Die etmot wird zum Blog!
Die etmot wird zum Blog!

Die etmot wird zum Blog!

He Leute,

eigentlich könnte ich die einleitenden Worte vom letzten Jahr 1 zu 1 übernehmen, aber das tue ich nicht. Mir hängt diese Virenscheiße (entschuldigt bitte die Wortwahl) einfach nur zum Halse raus. Deshalb verzichte ich an dieser Stelle auf ein weiteres BlaBlaBla und widme mich dem wirklich wichtigen Thema: Motorrad.

Bevor ich aber damit loslege, hier ein Hinweis und eine Erklärung in eigener Sache:

Die etmot wird sich verändern, sie wird von der elektronischen (interaktiven) Zeitung in einen (meinen) Blog transformiert. Somit wird die etmot noch interaktiver, denn Ihr könnt mir unter meine Blogs direkt schreiben, fragen, antworten… somit wird der ganze Spaß erst so richtig interaktiv. Die ersten Berichte, die ich bereits in das “herkömmliche” Format gebracht hatte, werde ich in den nächsten Tagen hier veröffentlichen. Ich hoffe meine Idee gefällt Euch? Sonst wird sich eigentlich nix ändern. Weiterhin erfahrt Ihr hier alles, was mich in der Szene bewegt. Reiseberichte, Touren und Tests, Treffen und Termine bringe ich von nun an noch schneller unters Lesevolk. Aber keine Sorge Freunde: Die bekannte Facebookseite der etmot wird es selbstverständlich weiterhin geben, ebenso unsere “Fridays For Riders“-Gruppe.

Aus der etmot wird ein Blog!


Die neue Saison rückt nun endlich in greifbare Nähe, auch wenn wir sie nicht, wie gewohnt, auf einer der Motorradmessen starten können. Trotzdem, oder gerade deshalb tut sich so einiges in der Szene. Reisevorbereitungen laufen, die Veranstalter und Hoteliers sind guter Hoffnung, dass 2021 eine gute Saison werden wird, werden muss. Beim Emmenrausch – dem ultimativen Motorrad-Rock-Festival – tut sich auch so einiges. Zum 20jährigen Jubiläum der Open-Air-Veranstaltung werden auch in diesem Jahr einige tausend Motorradfahrer erwartet… Nicht ohne Grund, wenn ich das mal anmerken darf. Denn zu Motorensound, blitzendem Lack und Chrome, heißen Maschinen und brennendem Gummi gibts in diesem Jahr so richtig was auf die Ohren!

Schnauzbart Entertainment 2020 in voller Action!

Am Freitag wird kein geringerer als Bob Geldof auf der Bühne stehen und am Samstag heizen Stahlzeit die Stimmung richtig auf! Viele Clubs und sogar einige Facebookgruppen haben sich schon angemeldet. Bin schon gespannt, wer sich noch bei dem Mega-Event blicken lässt… Möglicherweise sehen wir sogar ein paar der verrücktesten Motorradracer leibhaftig in Kelbra? Die Jungs und Mädels der Super Comp Bike Dragracing Germany Serie würde ich schon ganz gerne dort begrüßen. Mittlerweile haben sich schon 40 Teilnehmer in die beliebte Rennserie eingeschrieben! Den Dragstrip werde ich in jedem Fall auch in dieser Saison wieder besuchen, Berichte folgen selbstverständlich!

Dragrace Zerbst 2020 mit Torben Frahm


Das Classic-Superbike-Museum Braunschweig wird umziehen – die neue Ausstellungsfläche wird sich in Harznähe befinden. Da bleibe ich für Euch am Ball und werde natürlich ständig berichten, wenn es Neuigkeiten von Horst Edlers abitionierten Projekt gibt! Der “Probelauf” im letzten Jahr auf dem Gelände der Stein-Dinse GmbH war jedenfalls schon sehr erfolgreich.
Zu guter Letzt noch ein kleiner Ausblick auf meine persönliche Saison. Sofern alles gut geht sehen wir uns bestimmt auf der einen oder anderen Runde, die ich als Tourguide bei Rookie-Tours durch den Harz oder die Oberlausitz führen werde. Die Termine stehen fest und können auch schon gebucht werden! Gemeinsam mit Enrico vom Motorradhotel Oberlausitz haben wir schon einige geniale Runden für Euch vorbereitet. Natürlich darf unsere Sonnenaufgangstour dabei genauso wenig fehlen, wie ein Besuch auf dem Jeschken oder im berühmten Riesengebirge!

Mein Wingman Martin – im Hintergrund der berühmte Jeschken.


Ach halt – eine Neuigkeit hab ich noch. Die Zusammenarbeit mit Klaus Hinterschusters Motorradfreizeit/Motorradstrassen wird noch enger werden. Wir testen gemeinsam für Euch die neuesten Produkte rund ums Motorrad und unternehmen einige schöne Touren, die Ihr dann hier und beim Klaus nachlesen und – vor allen Dingen – nachfahren könnt. Mit an Bord mein Kumpel, Freund, Wingman Torsten, der mit seiner KTM nicht nur als Fotomodel, sondern auch als Testobjekt  herhalten muss… Ich denke das könnte ziemlich spaßig werden. Wir planen außerdem ein kleines Bastelprojekt, seid also gespannt!
Ihr seht, ich hab so einiges vor. Kein Grund sich den Sand in den Kopf zu stecken, schauen wir doch alle mal positiv in die Zukunft – auch wenn es im Moment verdammt schwer fällt!

In diesem Sinne: Gas is rechts!

Euer Hagen

Ach ja – alle bisherigen Ausgaben der etmot findet ihr hier: KLICK!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.